Gaarden Blogger

Mein Bild

Thomas Franke Sportblogger, Ausbilder (AEVO / BBiG) für Sport- und Fitnesskaufleute, Sportblogger Thomas Franke internationaler Sportblogger

Dipl.-Betriebswirt (FH) Blogger, Ausbilder (AEVO / BBiG) für den Sportbereich, ehemaliger Amateurringer, Ringercoach und Football Defense Lineman (Tackle),
seit Mai 2016 Student an der Google Publisher University
https://support.google.com/dfp_premium/answer/6049351?hl=de


Donnerstag, 21. Mai 2015

Kundenorientierung im Sport- und Fitnesscenter

Thomas Franke der internationale Sportblogger aus Kiel Gaardenauf Google+


https://lh3.googleusercontent.com/4uSVvBeKJhRKk7tV8oBlKWsNe7A0wuhwM5sWrC76U3c=s264-p-noDer  Runway ::::::::::::::
::::::::::::::.......die IHK-Ausbildung 

der Sport-  und  Fitnesskaufleute

Teil 8 


Umgang mit schwierigen  Kunden in Konfliktsituationen................

Ein  erheblicher Teil der Arbeit von Sportkaufleuten besteht  aus verbaler und  nonverbaler Kommunikation mit den Kunden des Sportstudios, den Mitgliedern des Sportvereins oder
den Besuchern eines Sportevents. 
Die Auszubildenden hinterlassen  durch ihr Kommunikationsverhalten eine gefühlsmäßige
Prägung bei den Sportler(innen).
Das Sportstudio kann auf dem neusten technologischen Stand sein, das Design vom
Stararchitekten, wenn das Personal unfreundlich, arrogant  oder  unterkühlt und  mit
gewissen Vorurteilen  kommuniziert, dann  bleiben die Sportler(innen) nicht lange dabei.
Niemand  bleibt lange in  einem Club, in  den er oder sie nicht paßt.
Jede Sportart und jede Sportorganisation ist ein eigener  Planet mit einer eigenen
Kommunikationskultur.
Diese Kommunnikationskultur ist im Golfclub eine andere, als im  American Footballverein.
Es gibt  jedoch die Möglichkeit allgemeine und für alle Organisationen anwendbare
Strategien um Konfliktsituationen zu lösen, erst einmal  eine ganz chillige Athmosphäre schaffen, also eine ganz entspannte Grundlage zur Konfliktlösung.

Ein konkretes Beispiel:

Ein Kraftsportler möchte um 16.30 Uhr  eine spezielle Kraftmaschine benutzen,
leider ist die Kraftmaschine durch einen Anfänger im Fitnesssport belegt und erst in
30  Minuten wieder  frei.  Ein Buchungsfehler an der Rezeption.
So etwas darf nicht auftreten, es geschieht jedoch.
Jetzt  schaffen die Auszubildenden zusammen mit einem  ausgebildeten Sport- und 
Fitnesskaufmann eine chillige Athmosphäre, um den Konflikt mit den beiden Kunden 
zu lösen und keinen Kunden zu verlieren.

Den beiden Kunden werden  jeweils ein  Proteinshake mit  Mineralien und  Acerolageschmack  sowie ein Proteinriegel  kostenfrei   angeboten.
Beide  Kunden werden zu diesem Geschmackserlebnis an die Sportspowerbar
gebeten, der  Auszubildende mildert  die Spannungen in der Situation ab.
Außerdem werden dem Kraftsportler  zusätzliche kostenfreie   Trainingszeiten
gegeben.
Wenn möglich,  wird an der Sportspowerbar  zwischen den beiden Sportlern,
dem Kraftsportler und dem Fitnessanfänger eine entspannte Sportcomunity
aufgebaut.