Gaarden Blogger

Mein Bild

Thomas Franke Sportblogger, Ausbilder (AEVO / BBiG) für Sport- und Fitnesskaufleute, Sportblogger Thomas Franke internationaler Sportblogger

Dipl.-Betriebswirt (FH) Blogger, Ausbilder (AEVO / BBiG) für den Sportbereich, ehemaliger Amateurringer, Ringercoach und Football Defense Lineman (Tackle),
seit Mai 2016 Student an der Google Publisher University
https://support.google.com/dfp_premium/answer/6049351?hl=de


Freitag, 8. Mai 2015

Inklusion im Sport

Thomas Franke der internationale Sportblogger aus Kiel Gaardenauf Google+

Behinderte haben ein Recht auf  Inklusion  im Sport

UN-Beschluss, der von Deutschland unterzeichnet wurde !!!

 UN - Contract: 

Handicapt  people have an  inclusion right in sports.





Der Sportblogger und Ausbilder ( AEVO / BBiG ) für Sport- und Fitnesskaufleute, dieses Thema ist mir persönlich sehr  wichtig  =========>
Dipl.- Betriebswirt ( FH )Thomas Franke  Sport & Consulting
Am  7. Mai 2015  fand  die  1. Regionalkonferenz  der  Schleswig-Holsteinischen Sportjugend
zum Thema Inklusion von  Behinderten im Sport, im Hans Hansen Saal des LSV Schleswig-Holstein
statt.
Diese Veranstaltung im Haus des Sports im WinterbekerWeg 49, in Kiel war sehr gut von Vereins-
und Verbandsvertretern besucht. Zum Glück,   konnten die Betroffenen, nach einem Seminar zum
Thema an der Diskussionsrunde  teilnehmen und ihre Erfahrungen schildern.
Die Vertreter des TuS Holtenau berichteten über  ihre  Kooperationen mit schwedischen Sportvereinen in der südschwedischen Stadt Malmö.
In unserem Nachbarland  Schweden  ist die  Inklusion  von  Behinderten und die Integration von
Migranten wesentlich weiter fortgeschritten.
Aus dem  9.  Sozialgesetzbuch  (SGB 9 ),  leitet  sich der Anspruch  auf  finanzielle  Förderung von Behinderten  im aktiven Sport  ab.
Ein Rollstuhlfahrer aus Oberhausen, konnte aus  dem  SGB 9 vor Gericht die Finanzierung  eines
speziellen Basketballsportrollstuhls durchsetzen.
Dem  behinderten Basketballspieler ist es somit möglich,   weiter seinen  Sport zu betreiben.
Ein Sportbereich, der sehr gut für die Inklusion geeignet ist, der Tauchsport,  bietet bereits in
seiner  grundlegenden Konzeption  ideale Voraussetzungen für  die Inklusion von  Behinderten
(Handicapt Divers).
Der Grundsatz, tauche niemals alleine,  sondern immer mit deinem Buddy (Tauchpartner(in) ) beinhaltet bereits das Prinzip der  Fürsorglichkeit beim gemeinsaamen Sport.
Daher ist der Inklusionsgedanke während der Sportaktivitäten nicht sehr fern.
Die  DMS ( Deutsche Multiple  Sklerose Gesellschaft) empfielt den Tauchsport  als Möglichkeit
für MS Erkrankte,  um  Sport zu betreiben.
Dieses Thema werde ich noch einmal  in einem anderen Post  vertiefen.
In der Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann sind Inklusionsansätze derzeit noch nicht in
dem Ausbildungsrahmenplan der IHK  bzw.  dem  Rahmenlehrplan der Berufsschule aufgenommen
worden.



Als Ausbilder ( AEVO / BBiG ) für  Sport- und Fitnesskaufleute möchte ich anregen, die Themen
Inklusion von Behinderten und die  Integration von Migrant(inn)en mit  in die Ausbildung  einzubeziehen.
 FotoDipl. -  Betriebswirt  (FH)  Thomas Franke ,
der internationale Sportblogger
und Ausbilder (AEVO / BBiG)
für Sport- und Fitnesskaufleute