Gaardener Blogger

Mein Bild

Thomas Franke Sportblogger, Ausbilder (AEVO / BBiG) für Sport- und Fitnesskaufleute, Sportblogger Thomas Franke internationaler Sportblogger

Dipl.-Betriebswirt (FH) Blogger, Ausbilder (AEVO / BBiG) für den Sportbereich, ehemaliger Amateurringer, Ringercoach und Football Defense Lineman (Tackle),
seit Mai 2016 Student an der Google Publisher University
https://support.google.com/dfp_premium/answer/6049351?hl=de


Mittwoch, 12. Oktober 2016

Der Tag der Einigkeit mit den Flüchtlingen in Kiel´s
Multi Kulti City Gaarden, war der Tag vor dem Zwietrachttag in Dresden......






Thomas Franke 1. Vorsitzender Thomas Franke, der internationale Sportblogger aus Kiel Gaarden,
ist geschäftsführender 1. Vorsitzender des Sportvereins  FT Eiche, der Sportverein in Kiel´s MultiKulti City Gaarden ,
über den  einträchtigen interkulturellen und globalen Sporttag am 2.Oktober 2016 mit Sportlern/innen aus   Flüchtlingsmannschaften und multikulturellen einheimischen Mannschaften in Gaarden: Im Unterschied zum Zwietrachttag  am 3. Oktober 2016 , dem Tag der Deutschen Einheit in Dresden,
mit entfesselten pöbelnden und grölenden  (WutBürger)Massen in der braunen Sumpflandschaft Sachsens, hatten wir in   Gaarden, dem New York von Schleswig-Holstein viel Spaß mit eritreischen, syrischen,  türkischen,
kurdischen, schwarzafrikanischen und jüdischen Sportlern/innen.
Das Sportangebot war sehr vielfältig, wie zum Beispiel  Fußball mit der  FT Eiche EriGer
(Eritrea Germany) Mannschaft, die große Begeisterung auslöste,  der Rojava Kiel e.V. Mannschaft
der syrischen Flüchtlinge, die  ihr Ligaspiel gegen  die TuS Gaarden e.V.  mit 2:0 gewann.
Die Eritreer begeisterten als Läufer beim Sportabzeichenwettbewerb,  die  interkulturelle Tischtennismannschaft der FT Eiche betreute die Mitmachaktion mit der Ballmaschine in der Coventryhalle mitten in Kiel Gaarden.
Kampfsport , wie zum Beispiel Ringen und Boxen wurde von der TuS Gaarden sowie vom
jüdischen Sportverein Makabi Kiel e.V.  mit Judo und Sambo geboten.
Religiöse oder kulturelle Konflikte zwischen den einzelnen Sportgruppen gab es nicht, im Gegenteil,
die Sportler/innnen waren neugierig auf einander  und tauschten ihre Erkenntnisse  und Erfahrungen im kosmopolitischen Gaarden aus. Vielleicht eine Anregung für das sehr monokulturelle
( kulturell monotone) Sachsen bzw. Dresden.
Die Senioren  Tanzgruppe der FT Eiche
auf der Bühne  rundete mit internationler Folklore den interkulturellen Sporttag in Kiel Gaarden
ab. Dieser Tag der Eintracht, war der Eröffnungstag für die Interkulturellen Wochen in Kiel.
 12115761_1718588025038448_838176089191418893_nBFF_1508_ButtonBlau3-300x300