Gaardener Blogger

Mein Bild

Thomas Franke Sportblogger, Ausbilder (AEVO / BBiG) für Sport- und Fitnesskaufleute, Sportblogger Thomas Franke internationaler Sportblogger

Dipl.-Betriebswirt (FH) Blogger, Ausbilder (AEVO / BBiG) für den Sportbereich, ehemaliger Amateurringer, Ringercoach und Football Defense Lineman (Tackle),
seit Mai 2016 Student an der Google Publisher University
https://support.google.com/dfp_premium/answer/6049351?hl=de


Mittwoch, 2. November 2016

Ohne Multi Kulti im Sport bleibt alles so grau !!



BFF_1508_ButtonBlau3-300x300
FT Eiche Tischtennis




 Thomas Franke 1. VorsitzenderThomas Franke vom  Gaardener  Sportverein FT Eiche, Postfach 303, 24207 Preetz  über Wllkommenskulturprojekte  im Sportpark Schwarzlandwiese,
in Kiel´s Multi Kulti City Gaarden:






https://2.bp.blogspot.com/-wNvrsOFDNjU/V9gnLfbU6pI/AAAAAAAAAqU/sl18aPXu6BUbPqrgT-2mJTnzboperhA1ACLcB/s1600/globalpark1.jpgDSC_0656






Auszüge aus dem

FT Eiche Verlaufsbericht über ein 

LSV Schleswig-Holstein Sportprojekt

 "Sport für alle - Sport mit Flüchtlingen"

Im September 2015 bescloß der Vorstand der FT Eiche , dass der Verein sich mit Sportangeboten an der Integration von Flüchtlingen beteiligen wird. Dieses Projekt wurde ein Teil der Willkommenskultur 3.0 für die Flüchtlinge aus Afrika und Syrien im Kieler Multi Kulti Stadtteil Gaarden, dem New York von Schleswig-Holstein. Wegen des niedrigschwelligen Zugangs wurde der Fußballsport ausgewählt. Mein Name ist Thomas Franke, ich bin der geschäftsführende
1. Vorsitzende, mir wurde der Auftrag übertragen, ein Netzwerk mit Trägern der Flüchtlingsbetreuung aufzubauen und eine tragfähige Infrastruktur für den Fußballsport und das Sporttraining mit Flüchtlingen zu entwickeln. Nach einigen Wochen der Konzeptionsarbeit entwickelte ich ein Onlinemarketingmodell und dank der Zugriffsmöglichkeiten auf eine große Zahl von Google Produkten und Google Technologien, sowie einigen Ideen aus der angewandten Philosophie, wurde schließlich das Marketingmodell im November 2015 online geschaltet. Im Dezember des Jahres 2015 trafen die ersten Anfragen von unseren Netzwerkpartnern, u.a. von der AWO Holstein Fußball Fanbetreuung, dem Christlichen Verein Kiel e.V. mit einer Gruppe von Eritreern, Somalis, Jeminiten , Sudanesen und der Anfrage von einer Gruppe von Kurden aus Syrien, in Form von persönlichem Kontakten im Vereinsheim, von E-mails und Telefonanrufen, ein.
Anfang März 2016 begann das Fußballtraining der Eritreer, Somalis, Sudanesen und Jeminiten, sowie der Kurden aus Syrien auf dem Sportplatz im Park der Schwarzlandwiese,vor dem Vereinsheim


 Unser wunderschönes Vereinsheim12115761_1718588025038448_838176089191418893_n
 der FT Eiche in Gaarden´s Multi Kulti World. Ein Sozialarbeiter, der Stadt Kiel, aus der Betreuung schwarzafrikanischer, jugendlicher Flüchtlinge nahm im April, im September und im Oktober 2016 zu uns Kontakt auf, ebenso die Vertreter der Johanniter, die im Niemannsweg Flüchtlinge bereuen(ten), nahmen im Mai 2016 zu uns Kontakt auf und alle trainieren auf dem Sportplatz im Park Schwarzlandwiese in Gaarden, dem New York von Schleswig-Holstein.
In einer Flüchtlingsgruppe in Laboe wurde das Sportangebot im Park der Schwarzlandwiese vor dem Eicheheim als Geheimtipp empfohlen. Von einem syrischen Flüchtling aus Dietrichsdorf hatte ich im Juni 2016 eine Anfrage wegen des Basketballtrainings in der Andreas-Gayk-Schule in Dietrichsdorf. Nachfolgend möchte ich die konkreten Sportaktivitäten der Flüchtlingsgruppen schildern. Während unser Sportplatz, die Schwarzlandwiese in Gaarden-Süd, sich zum globalen Sportpark entwickelte und wir die Belegungszeiten der einzelnen Sportgruppen und die Nutzungskapazitäten unseres Vereinsheims strukturierten, bildeten sich 2 Premium Sportteams heraus .

1. Die FT Eiche EriGer Fußballmannschaft ( Eritrea Germany )
2. Die Mannschaft der  Flüchtlinge aus Syrien, Rojava Kiel e.V.

Beide Mannschaften haben derzeit nur erwachsene Mitglieder.
Während die Eritreer unserem Verein beitreten werden und die FT Eiche dem Fußballverband Schleswig-Holstein beitrat, damit das FT Eiche Erigerteam die Punktspiele nicht nur in der Betriebssportliga betreiben kann, gründeten die kurdischen Syrer im Juni 2016, ihren eigenen Fußballverein Rojava Kiel  e.V.  mit eigenem Trainer. Die FT Eiche Erigermannschaft trainierten in den ersten Monaten 2016 mit einem Sportstudenten bis dieser dann studienbedingt im Juli 2016, nicht mehr am Training teilnehmen konnte und sie aus ihrem Team einen Spieler/Trainer wählten.

Beide Sportmannchaften nutzen im Schnitt,  jeweils an mindestens 3 Tagen der Woche den Sportplatz der Schwarzlandwiese und unser Vereinsheim. Den eigenständigen Fußballverein Rojava Kiel  e.V. konnten wir als permanenten Nutzer unseres Vereinsheims gewinnen. In den Trainingszeiten an schönen Sommer- und Herbsttagen nahmen auch die jugendlichen  Sportler aus schwarzafrikanischen Flüchtlingsgruppen teil.
 https://1.bp.blogspot.com/-0-9XK7ga-l4/V9gxU766rII/AAAAAAAAAqk/_5CB00N_qHM_kXi9j8rL1bG-dGubBlM0ACLcB/s1600/globalpark2.jpg
Allen Sportler/innen sei gesagt, ohne Multi Kulti wäre die Sportwelt ziemlich grau.
Kiel´s Multi Kulti Stadtteil Gaarden inspiriert mit New Yorker Greenwich Village Flair und einer babylonischen Sprachenvielfalt in den Restaurants, im Gospelchor oder in einer Apotheke.

E-Mail: fteiche@googlemail.com

Ach ja, im Mai 2016 wurde mir der Zugang an die Google Publisher University
ermöglicht, die dort angebotenen Produktschulungskurse können jeweils, mit weltweit gültigen Zertifikaten über bestandene Google Produktschulungen, nach einer Prüfung abgeschlossen werden.